Gasteiner Heilstollen

Hilfe bei Morbus Bechterew – Endlich schmerzfrei!

Das weltweit einzigartige Heilklima bewirkt bei rheumatisch-entzündlichen Schmerzzuständen, wie sie etwa bei Morbus Bechterew auftreten:

  • lang anhaltende Schmerzlinderung (9 Monate)
  • deutliche Medikamentenreduktion und
  • körpereigene Entzündungshemmung.

Die Wirksamkeit der Gasteiner Heilstollentherapie – die Erfolgsrate liegt bei >80%! – wurde nicht nur von ärztlicher und wissenschaftlicher Seite, sondern auch vor allem von Betroffenen vielfach bestätigt.

Doz_HoelzlPrim. Univ. Doz. Dr. Bertram Hölzl
Wissenschaftlicher Leiter Gasteiner Heilstollen

„Die Gasteiner Heilstollentherapie ist eine Wirkstoffkombination von natürlichem Radongehalt, Wärme und Luftfeuchtigkeit. Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates zeigen sich vor allem bei Morbus Bechterew monatelang bemerkenswerte Schmerzlinderungen, wie auch enzündungshemmende Effekte und eine signifikante Medikamentenreduktion.“

Radon, das natürliche Heilmittel

Im Mittelpunkt der Heilstollentherapie steht die Kombination aus milder Überwärmung, (im Stollen betragen die Temperaturen zwischen 37,5°C und 41,5°C und eine Luftfeuchtigkeit von 70 bis 100%) und das milde, natürliche Heilmittel Radon.

Durch die Radonaufnahme über Haut und Atemwege wird der körpereigene Zellstoffwechsel stimuliert und so die DNS-Reparaturfähigkeit der Zellen angeregt und das Immunsystem aktiviert.

Baumgartner-Eva-quadratischEva Maria Baumgartner, 42 Jahre,
Klagenfurt, Österreich

„Ich schwöre auf die Wirkung des Gasteiner Heilstollens. Mit 20 Jahren hatte ich mit der Diagnose Morbus Bechterew sogar Lähmungserscheinungen in den Beinen. Der Medikamentenverbrauch war enorm. Seit ich jedes Jahr zur Therapie komme, bin ich danach jeweils fünf Monate lang absolut beschwerdefrei.“


Jetzt Gratis Prospekt anfordern!