Gasteiner Heilstollen

Erfahrungsberichte zur Behandlung chronischer Polyarthritis im Gasteiner Heilstollen

In diesem Abschnitt erzählen jahrelange, treue Therapiegäste ihre Geschichte über die Heilstollen-Therapie. Wir aktualisieren die Liste laufend. Wenn auch Sie Ihren Erfahrungsbericht an Interessierte weitergeben möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Kerstin Manke
51 Jahre, Stadthagen, Deutschland
Diagnose Chronische Polyarthritis

2004 erhielt ich die Diagnose „Chronische Polyarthritis“. Ich habe verschiedene Schmerzmittel eingenommen, aber keines hat mir wirklich geholfen. Auch die Alternativmedizin und Homöopathie brachten nicht den gewünschten Erfolg. Seit 2009 besuche ich jährlich den Gasteiner Heilstollen und die Schmerzlinderung hält ei Jahr an. Schmerzen kosten viel Kraft und Energie und ich möchte nicht dadurch so eingeschränkt leben müssen. Für mich war früher Treppensteigen schon eine Qual, mittlerweile jogge ich wieder 7 km weit. Ich habe einen stressigen Beruf und bin froh, diesen wieder gut ausüben zu können. Gott sei Dank habe ich mit der Polyarthritis-Behandlung im Gasteiner Heilstollen meine Schmerzen nun im Griff.

Link
Caspar Berninghaus
72 Jahre, Kempen, Deutschland
Diagnose Chronische Polyarthritis & Chronische Iritis

Ich habe schon seit dem 12. Lebensjahr Schmerzen an den Fersen und Hüften. Leider wurden damals zwei Fehldiagnosen gestellt, die das Ganze noch verschlimmert haben. Ich nahm starke Schmerzmittel und Kortison. Ein Landarzt in Rosenheim stellte die Diagnose „Chronischer Rheumatismus“, als ich 15 Jahre alt war. Er hat mir sofort den Gasteiner Heilstollen empfohlen. Ich hatte mit 15 Jahren meine erste und heuer meine 25. Kur im Heilstollen. Es dauerte etwa fünf bis sechs Kuren, bis es mir wirklich viel besser ging. Ich nehme seit der ersten Kur keine Medikamente mehr und bin praktisch schmerzfrei. Nach zirka zehn Kuren war ich auf Dauer geheilt. Meine Erfahrung ist: Ich verdanke es dem Heilstollen, dass es mir so gut geht!

Link
Annelore Kleine
68 Jahre, Fröndenberg, Deutschland
Diagnose Rheumatoide Arthritis

Die Diagnose „Rheumatoide Arthritis“ bekam ich 2002. Im Jahr 2008 machte ich während meines Urlaubs in Gastein eine Kennenlern-Einfahrt in den Heilstollen. Ich wusste gleich: „Das ist es!“  Ein Jahr später machte ich die erste Kur im Heilstollen und konnte danach schon das Rheumamedikament absetzen. Ich brauche keine Schmerzmittel mehr! Nun bin ich zum achten Mal hier und ich fühle mich einfach rundum wohl und glücklich. Früher waren Wandern und Radfahren nur unter Beschwerden möglich – jetzt kann ich dies beschwerdefrei genießen. Der Heilstollen ist das Beste, was mir je passieren konnte! Ich bin einfach happy!

Link
Regina Müller
50 Jahre, Steinbach am Wald, Deutschland
Diagnose Chronische Polyarthritis

Vor ca. 13 Jahren wurde bei mir Rheuma diagnostiziert. Zu dieser Zeit konnte ich kaum noch laufen. Ich musste jede Menge Tabletten – unter anderem Kortison – nehmen, um die Schmerzen einigermaßen in den Griff zu bekommen. Nun komme ich schon das neunte Jahr zur Behandlung der chronischen Polyarthritis in den Gasteiner Heilstollen. Während der ersten Einfahrten sind die Schmerzen oft schlimmer, aber mit der vierten, fünften Einfahrt geht’s mir dann schon besser. Nach der Kur habe ich viel weniger Schmerzen und kann meine Schmerzmitteldosis für über ein halbes Jahr von 800 mg auf 300 mg senken. Der Heilstollen tut mir wirklich gut!

Link
Katharina Maier
71 Jahre, Mariapfarr, Österreich
Diagnose Gelenkrheuma mit akuten Schüben

Völlig bewegungsunfähig und vollgepumpt mit Medikamenten, haben meine Brüder mir geraten, den Heilstollen auszuprobieren. In einem Rollstuhl kam ich dann 2004 nach einigen Anfangsschwierigkeiten zum ersten Mal ins Kurhaus, ich konnte meine Beine nicht mehr bewegen. Nach 15 Einfahrten in den Heilstollen war ich bereits aus eigener Kraft fähig, in den 1. Stock zu gehen. Heute bin ich dank der Radontherapie seit fünf Jahren frei von Medikamenten und kann wieder gehen – mir wurde durch den Stollen ein zweites Leben geschenkt!

Link