Gasteiner Heilstollen
medizinische Wirkung
Radontherapie: Fragen an den wissenschaftlichen Leiter
28.03.2019
Fibromyalgie-Patientin
Patientin berichtet von ihren Fibromyalgie Schmerzen
09.05.2019
Zeige alle

Erfolge bei Morbus Bechterew – das sagen Patienten

Umfrage unter Morbus Bechterew Patienten

Ergebnisse einer Umfrage

Wer an einer chronischen Erkrankung leidet, ist immer auf der Suche nach erfolgreichen Therapien. Das gesamte Team des Gasteiner Heilstollens ist sehr froh, dass mit dem Kurangebot rund um den Heilstollen so vielen Patienten mit Morbus Bechterew geholfen werden kann. Was viele wissenschaftliche Studien wie beispielsweise die IMURA-Studie belegen, haben wir im letzten Jahr noch einmal direkt von unseren Patienten bestätigt bekommen: Die Therapie im Gasteiner Heilstollen verzeichnet gute Erfolge bei Morbus Bechterew, so dass sie ihren Alltag besser meistern können.

Die Therapie im Heilstollen kann zwar Morbus Bechterew nicht heilen, aber bei einem Großteil der Patienten den Gesundheitszustand (94%) und die Beweglichkeit (92%) verbessern und Schmerzen (93%) sowie andere Beschwerden (93%) verringern. Über 80 Prozent der Befragten Morbus-Bechterew-Patienten gaben zudem an, dass sie sich durch eine Heilstollenkur körperlich fitter fühlten (86%), sie in der Lage waren mittelschwere Tätigkeiten auszuüben (84%) und ihre Schmerzmittel reduzieren (86%) konnten. Das sind tolle Erfolge!

Erfolge bei Kur

Die Umfrage unter Morbus Bechterew Patienten erfolgte online

So lief die Umfrage ab: Anonym haben wir die Online-Umfrage bei einem Teil unserer Patienten mit Morbus Bechterew durchgeführt. Insgesamt nahmen 333 Patienten teil. Im Schnitt waren sie 53,9 Jahre alt. Es nahmen etwas mehr Männer (65%) als Frauen (35%) teil. Etwas mehr als die Hälfte dieser Patienten haben schon einmal Biologika genommen. Die Morbus-Bechterew-Patienten litten im Durchschnitt bereits fast 17 Jahre an der Erkrankung, die Schmerzen in der Wirbelsäule bestanden im Schnitt seit über 25 Jahren. Mehr als die Hälfte der befragten Morbus Bechterew-Patienten kommen jedes Jahr zu einer Kur in den Gasteiner Heilstollen, weitere 25 % alle zwei Jahre und haben durchschnittlich schon fast 9 Kuren durchgeführt.

 

Die Ergebnisse im Überblick

58 % der Morbus Bechterew-Patienten berichten, dass sich ihr Krankheitsbild ausgeprägt verbessert hat, seit sie regelmäßig Therapien im Heilstollen durchführen.

Der Nutzen der Heilstollenkur wird mit 8 (ambulant) bzw. 9,3 (stationär) als sehr hoch beurteilt (0 = kein Nutzen, 10 = maximaler Nutzen).

Die befragten Patienten mit Morbus Bechterew beurteilten die Heilstollentherapie als sehr effektiv und nützlich.

In der nachfolgenden Grafik ist dargestellt, welche Gründe die Morbus Bechterew Patienten für eine Heilstollen-Kur haben:

Ergebnisse Umfrage

Die Ergebnisse der Umfrage unter Morbus Bechterew Patienten sind als Erfolg zu werten

1 Kommentar

  1. Ruchti Hanspeter sagt:

    einen wunder schönen tag
    wir waren 2 x im Stollen
    es war super alles drum und dran alle sehr freundlich
    ich fühle mich besser und meine Freundin läuft viel besser und hat keine schmerzen mehr
    einen tollen Gruss aus der schweiz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.